Ein Kurs-Tag bei SelectLine

Damit Kundinnen und Kunden einen sicheren Umgang mit der Software haben, oder aber Händler sich auf den neusten Stand bringen können, bieten wir Kurse in verschiedenen Schwierigkeitsstufen an. In diesem Blog-Beitrag erfahren Sie, was Sie an einem Kurs-Tag bei SelectLine erwartet.

Heute findet bei der SelectLine Software AG der Fibu-Kurs statt.

Es wird langsam hell und die ersten Mitarbeitenden kommen ins Büro. Heute ist Kurs-Tag. Die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen an diesem Donnerstag das Fibu-Programm von SelectLine kennen.

Andreas, der normalerweise im Kundendienst arbeitet, ist heute Morgen als Taxi-Fahrer eingesetzt und holt die Kursteilnehmerinnen am Bahnhof St. Gallen ab.

Die Teilnehmerinnen haben trotz dickem Nebel unseren Fahrer, Andreas, gefunden und sind auf dem Weg an die Achslenstrasse 15.
Mit Wasser und Kursunterlagen ausgestattet, ist für die Teilnehmenden alles bereit.

Nachdem alle eingetroffen sind, beginnt Peter den Kurs mit einer Vorstellungsrunde. Was ihn dabei besonders interessiert: „Wie würdest Du deine SelectLine Kenntnisse vor dem Kurs einschätzen und was erwartest Du von diesem Tag?“

Der Kursleiter, Peter Breitenmoser, stellt sich vor.

Für eine der Kursteilnehmenden ist klar, warum sie hergekommen ist.

„Ich will mehr über die Verbindungen zwischen den einzelnen SelectLine-Programmen erfahren. Ich erhoffe mir dadurch ein effektiveres und effizienteres Arbeiten. Ich will auch Tipps für meinen Arbeitsalltag erhalten. Für mich ist dieser Kurs sehr wichtig.“

Kursteilnehmerin

Bevor Peter mit dem Kurs startet, weist er die Kurs-Teilnehmenden darauf hin, dass sie sich in diversen Nachschlagewerken und auf Newsplattformen über SelectLine auf dem Laufenden halten können. Dazu gehört das Forum, der Blog und die Social-Media-Kanäle. Worüber sich Peter auch immer freut, sind Einträge im „Uservoice“. Hier können Kunden und Händler Software-Wünsche anbringen oder für bereits hochgeladene Wünsche voten. Diejenigen, die besonders beliebt sind, schaffen es dann sogar bis zur Umsetzung.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Instagram
YouTube

Nach den allgemeinen Informationen und der Vorstellungsrunde kann der Kurs jetzt endlich starten. Im ersten Teil des Kurses erklärt Peter den Aufbau des Programmes und geht auf Mandanten sowie einige Einstellungen genauer ein.

Grundlegende Einstellungen sind sehr wichtig für ein effizientes Arbeiten.
Die Kursteilnehmenden arbeiten mit und machen fleissig Notizen.

Und schon ist der erste Teil geschafft. Die Rechnungswesen Software ist jetzt korrekt eingestellt und Grundlegendes wurde erklärt. Zeit für eine kleine Pause.

Bei Kaffee und Gipfeli können sich alle etwas besser kennen lernen.

Weiter geht’s! Im zweiten Teil des Morgens lernen die Teilnehmenden mehr über die Stammdaten. Zudem zeigt Peter die ersten Buchungs-Übungen.

Konzentriertes Mitarbeiten aller Teilnehmenden.

Nach einem interessanten Morgen knurrt bei allen Teilnehmenden der Magen. Es ist Zeit fürs Mittagessen. Dazu bringt Peter alle zusammen mit dem SelectLine Bus zum Restaurant Bären in der Speicherschwende.

Restaurant Bären, Speicherschwende.
Für jeden gibt es Suppe, Salat und ein Menu nach Wahl.

Gestärkt und mit neuer Energie geht es weiter mit dem Fibu-Kurs. Der am Morgen begonnene Teil mit Buchungs-Übungen wird abgeschlossen, bevor diverse Auswertungen angesehen werden.

Die Kursteilnehmenden machen sich bereit für den Nachmittag.
Auch am Nachmittag darf ein Kaffee zur Stärkung nicht fehlen. Endspurt mit Teil vier.

Ein sehr wichtiges Thema wird zum Schluss behandelt: die Mehrwertsteuer. Die Teilnehmenden diskutieren aktiv mit und stellen viele Fragen. Dabei verweist Peter auf ein weiteres wichtiges Tool. Der Login-Bereich mySelect, in welchem viele Dokumentationen und Downloads zu verschiedensten Themen zu finden sind.

Der Feierabend steht kurz bevor. Aufgrund der kleinen Gruppe bietet sich jetzt die Zeit, um individuelle Fragen zu beantworten. Das ist sehr im Interesse der Teilnehmenden, denn hier ergibt sich die Möglichkeit auf Fragen aus dem Alltag genauer einzugehen.

Peter beantwortet die individuellen Fragen der Teilnehmenden.

Um 17 Uhr erhalten alle das wohlverdiente Zertifikat, das die Teilnahme am Kurs bestätigt. Peter weist nochmal alle auf die Kursunterlagen hin, indem wichtige Tipps und Tricks im Umgang mit der Software zu finden sind. Für die Teilnehmenden geht ein lehrreicher Tag zu Ende. Die Kursumfrage zeigt, dass die Erwartungen der Teilnehmenden erfüllt wurden. Peter bedankt sich und wünscht allen eine gute Heimreise.

Ein wichtiges Nachschlagewerk für Anwenderinnen und Anwender.
Die Kursteilnehmenden werden zurück an den Bahnhof St. Gallen gebracht.

Wollen auch Sie in einem Kurs-Tag bei Peter die Software genauer kennenlernen? Dann melden Sie sich für einen Kurs nach Wahl in St. Gallen, Zürich oder Zug an. Das komplette Schulungsangebot finden Sie unter www.selectline.ch/schulungen. Bis bald ein einem SelectLine Kurs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.