Swissdec5 und QR-Rechnung

Neuigkeiten im Softwarebereich

Derzeit stehen einige Neuerungen an, die für das nächste Jahr geplant sind. Zum einen ist dies die Zertifizierung nach Swissdec5, zum anderen die Einführung der QR-Rechnung. Beides sind Themen, die Ihre Software direkt betreffen. Dieser Blogbeitrag soll Ihnen einen kurzen Überblick über die zwei grösseren Themen geben.

Swissdec5

Die Anzahl an Übermittlungen von Lohnmeldungen mittels ELM (Einheitliches Lohnmeldeverfahren) nehmen immer noch stark zu. Nun geht die Zertifizierung für Lohnsoftware einen Schritt weiter. Es wird derzeit an der Weiterentwicklung des Swissdec5 Standards gearbeitet.

Zentraler Punkt für die Weiterentwicklung des Standards ist die Harmonisierung der Quellensteuermodelle. Diese werden von 26 unterschiedlichen Modellen auf 2 reduziert. Damit verringert sich der administrative Aufwand bei der Abrechnung mit unterschiedlichen Kantonen. Ende Jahr werden die Richtlinien veröffentlicht, womit dann auch weitere Informationen zu den Änderungen geteilt werden können. Der neue Standard wird in Ihrem SelectLine Lohn für das Jahr 2020 umgesetzt werden

QR-Rechnung

Mittlerweile läuft fast der komplette Zahlungsverkehr nach ISO20022 ab und somit ist der Schweizer Zahlungsverkehr bereit für die Umsetzung der QR-Rechnung. Diese bietet eine vereinfachte Verarbeitung, als auch mehr Informationen als beim bisherigen Einzahlungsschein.

Bis zum produktiven Start (30.06.2020) in gut einem Jahr, werden Sie Ihre QR-IBAN von der Bank erhalten. Diese weicht von der bisherigen IBAN lediglich in der QR-IID und der Prüfziffer ab, der hintere Teil dieser QR-IBAN ist derselbe, wie bei Ihrer bestehenden IBAN, nämlich die Kontonummer. Die QR-IBAN wird für die neue QR-Rechnung benötigt.

Die QR-Rechnungsvarianten
Die QR-Rechnungen wird es in 3 Ausprägungen geben. Die erste Ausprägung ist die QR-Rechnung mit QR-IBAN und QR-Referenz. Diese ersetzt den bisherigen ESR oder ESR+. Hierbei muss zwingend die neue QR-IBAN und die QR-Referenz verwendet werden. Für die QR-Referenz können Sie jedoch dasselbe Format verwenden, wie bis anhin für die ESR.

Neu wird es eine weitere Variante einer Referenznummer geben, nämlich die Creditor Reference nach ISO11649 (abgekürzt SCOR genannt). Diese kann beispielsweise im internationalen Zahlungsverkehr genutzt werden. Hierbei wird die normale IBAN und die erwähnte SCOR verwendet.

Als dritte Variante dient die QR-Rechnung ohne Referenz. Diese ersetzt die bisherigen roten Einzahlungsscheine. Hierbei benötigt es lediglich die IBAN. Sowohl das Feld „Zahlungspflichtiger“ als auch das Feld „Betrag“ kann hierbei leer gelassen werden, um dieselbe Flexibilität wie bei einem roten Einzahlungsschein zu gewährleisten.

Mit Ihrer SelectLine Software sind Sie rechtzeitig gerüstet, um produktiv QR-Rechnungen zu erstellen und zu verarbeiten. Um auch in Zukunft für Änderungen gewappnet zu sein, empfehlen wir Ihnen einen Update-Vertrag, womit Sie Ihre Software jederzeit auf dem aktuellsten Stand halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.