Änderungen für das Mehrwertsteuerformular (UPDATE)

Aufgrund der Änderung der Mehrwertsteuer per 01.01.2018 gibt es eine Anpassung der Mehrwertsteuerformulare. Neu gibt es ein Formular für das 4. Quartal 2017 und ein Formular ab dem 1. Quartal 2018. Dadurch ist eine Überarbeitung der Zuordnung der MWST-Ziffern nötig. Für einen kommenden Hotfix werden die neuen Formulare und MWST-Ziffern (nach einer Aktualisierung der Stammdaten) automatisch enthalten sein. Für jene, die kein Update auf die aktuelle Version vornehmen bietet dieser Leitfaden eine Übersicht, wie Sie vorgehen sollten um bereit zu sein für die Anpassung der Mehrwertsteuer.

UPDATE: Die ZIP-Datei im Downloadlink und unter Myselect wurde mit Dateien für die SelectLine-Versionen 15 und 16 ergänzt.

Das Vorgehen zur Anpassung der Steuerschlüssel entnehmen Sie aus unserem Blogeintrag von letzter Woche. Führen Sie zuerst die Anpassung der Steuerschlüssel durch, um alle nötigen Steuercodes zu erfassen.

Anschliessend können Sie die MWST-Ziffern anpassen. Eine neue Ziffer für die Mehrwertsteuerzuordnung kann nicht direkt in SelectLine angelegt werden, sondern muss über Makros geschehen. Sie können jedoch die Datei USVADAT.xml in Ihrem SelectLine Verzeichnis unter Skripte/Update mit unserer aktualisierten Datei ersetzen und anschliessend in SelectLine-Rechnungswesen die Stammdaten aktualisieren. Somit erhalten Sie die neuen Einträge der MWST-Ziffern und müssen lediglich noch die Konten und Steuercodes eintragen.

Anschliessend müssen Sie die entsprechenden Steuerschlüssel und Konten den Ziffern zuordnen. Die nachfolgenden Tabellen sollen Ihnen dabei eine Hilfestellung bieten. Beachten Sie jedoch, dass sich das Beispiel auf die Steuerschlüssel des VKMU bezieht, eigene Steuerschlüssel müssen analog dem Beispiel ergänzt werden.

 

Im Mandantenjahr 2017:

MWST-Kennzahl
302 312 342 382 301 311 341 381
Konto von 0 0 0 0 0 0
Konto bis 999999 999999 999999 999999 999999 999999
Steuercode 1a + 2a 8a 2 + 21 3 + 37 18 + 38 17

 

 

Im Mandantenjahr 2018:

MWST-Kennzahl
302 312 342 382 301 311 341 381
Konto von 0 0 0 0 0 0
Konto bis 999999 999999 999999 999999 999999 999999
Steuercode 2 + 21 3 + 37 18 + 38 17 1a + 2a 8a

 

Zusätzlich müssen in der MWST-Ziffer 200 bzw. 235 die Übergangssteuerschlüssel und deren Skonto-Konto eingetragen werden. Somit erscheinen diese korrekt in der Umsatzspalte der Abrechnung.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem LINK
Download: MWST-FORMULAR & USVADAT.XML

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.